HeartElement 1

Ausbildung 4.0: Darum gehört VR zur nächsten Generation des E-Learnings

Nutzen Sie jetzt die Ausbildung 4.0 als digitale Transformation und gestalten Sie Ihre Berufsausbildung hochgradig personalisiert durch immersive Erfahrungen. Das sorgt für einen attraktiven Arbeitsplatz sowie schnellere und wirkungsvolle Lernergebnisse.

DSC06251-removebg-preview_368

Nach wie vor stellen eine gute Ausbildung und Bildung die Weichen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Doch die Anforderungen im Alltag entwickeln sich stetig weiter und verändern sich mit neuen Methoden.

Die Welt durchläuft derzeit einen raschen digitalen Wandel und dementsprechend müssen sich Bildungseinrichtungen und Bildungssysteme zwangsläufig anpassen. Dabei geht es sowohl um die Förderung von Innovationen und eine verbesserte Technologisierung der Ausbildung als auch um die Modernisierung von Lehrplänen. Das klassische Präsenzlernen in Klassenräumen oder Konferenzsälen gehören längst der Vergangenheit an, digitales Lernen ist dagegen das Buzzword schlechthin.

Welche Gesetze regeln betriebliche Ausbildungen?

Das seit 1969 gültige Berufsbildungsgesetz (BBiG) soll die Qualität der dualen Berufsausbildung in Deutschland sichern und wurde 2005 umfassend angepasst, um auf moderne Anforderungen einzugehen und die Berufsausbildung flexibler zu gestalten.

Im Berufsausbildungsvertrag müssen vor Beginn der Ausbildung die Art, sachliche und zeitliche Gliederung der Ausbildung, deren Beginn und Dauer und die Dauer der Probezeit festgehalten werden. Dabei stehen die Ausbildenden in der Pflicht, ihrer zukünftigen Fachkraft das Erreichen des Ausbildungsziels zu ermöglichen.

Ebenso ist im Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG) festgehalten, dass Azubis vor Überbeanspruchung und Gefahren am Arbeitsplatz geschützt werden müssen. Besonders hier können die Vermittlung digitalen Know-Hows und entsprechender Kernkompetenzen zu digitalen Medien und E-Learnings bei der Qualifizierung enorm weiterhelfen.

Übrigens unterstützt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) den Veränderungsprozess der Berufsbildung 4.0 mit vielfältigen Projekten.

Ausbildung 4.0

Was ist Ausbildung 4.0?

Bei der Ausbildung 4.0 geht es um die Vermittlung von Wissen mit sämtlichen digitalen Lernmedien und speziell ausgerichteten Ausbildungszielen. Der Name leitet sich von der vierten industriellen Revolution ab und steht für die intelligente Vernetzung von Maschinen und Prozessen mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnik. Gemeint sind damit neue Produktions- und Wertschöpfungswege sowie die Optimierung in Echtzeit mit Unterstützung durch neue Technologien. Wichtige Bestandteile der Digitalisierung und Industrie 4.0 sind zum Beispiel das Internet der Dinge (IoT), Big Data, maschinelles Lernen und vieles mehr.

Bei der Ausbildung 4.0 wird der Lehrplan außerhalb des regulären Klassenzimmers durch ansprechende audiovisuelle Medien oder auch Spiele gestaltet. Und nicht nur das: In den letzten Jahren hat der Einsatz immersiver und interaktiver Bildungstechnologien wie Virtual und Augmented Reality im E-Learning stark zugenommen und die berufliche Aus- und Weiterbildung dynamischer gemacht als je zuvor.

Aus diesem Grund brauchen Unternehmen innovative Lernlösungen wie unsere Lernplattform 3spin Learning, die diese veränderten Lernanforderungen an digitale Kompetenzen kostengünstig und effizient erfüllen.

Ausbildung 4.0
WUSSTEN SIE SCHON?

Erfolgreiche Ausbildungsangebote mit VR und AR

Wir beraten Sie gerne, wie 3spin Learning Sie unterstützen kann.

Notwendige Anpassungen an den digitalen Wandel

Die digitale Ausbildung wird in den kommenden Jahren immer stärker in verschiedene Branchen integriert. Das wirkt sich unweigerlich auf die Qualifikationsanforderungen an die Arbeitnehmenden aus. So belegen Forschungsergebnisse von McKinsey Digital, dass aufgrund der vierten industriellen Revolution bei 60 % aller Berufe mindestens ein Drittel der Tätigkeiten automatisiert sein wird.

Neben den potenziellen Auswirkungen auf die für verschiedene Berufe erforderlichen Qualifikationen stehen als Kernkompetenz auch die Soft Skills ganz oben auf der Wunschliste der Treiber der digitalen Transformation. Dazu gehören komplexe Problemlösungen, soziale Kompetenz und Prozesskompetenz. Das Arbeiten im Homeoffice, künstliche Intelligenz und virtuelle Realitäten erfordern zudem flexiblere und anpassungsfähigere Arbeitsaufgaben.

Um auf die künftige Arbeitswelt 4.0 mit entsprechender IT-Kompetenz bestens vorbereitet zu sein, müssen sich Unternehmen weiterentwickeln und Änderungen an den traditionellen Arbeitsabläufen einkalkulieren.

Daniel_Plötz-1

"Mit 3spin Learning können wir Virtual-Reality-Trainings einfach und nach eigenem Geschmack gestalten."

– Daniel Plötz, Senior Vice President Health/Safety/Environment & Corporate Responsibility (Avacon / E.ON)

Nachholbedarf bei IT-Kompetenz

Entsprechendes Know-How bei der Digitalisierung der Ausbildung, um Beschäftigte auf den digitalen Wandel vorzubereiten, zeigt, dass in Deutschaland noch viel Luft nach oben ist bei den IT-Kompetenzen.

Das bedeutet konkret, dass viele Unternehmen entsprechende Ausbildungsinhalte nicht an die Anforderungen eines modernen Arbeitslebens anpassen. Auszubildende lernen dann unter Umständen Lerninhalte, die bereits in wenigen Jahren wieder veraltet und nicht mehr praktisch anwendbar sind.

Die Vorteile einer Berufsbildung 4.0

In Zukunft wird die Rolle der Ausbildung 4.0 von entscheidender Bedeutung sein und die Industrie 4.0 unterstützen. Man denke nur an all die Vorteile der vorangegangenen industriellen Revolutionen, die zu unserem heutigen beispiellosen Lebensstandard geführt haben. Ein modernes, an die Bedürfnisse der Auszubildenden angepasstes Bildungswesen kann diese technologische Revolution sinnvoll unterstützen und weiter verbessern:

Fachkräftemangel entgegenwirken

Insbesondere schafft das Konzept Bildung 4.0 eine größere Basis an hoch qualifizierten Arbeitskräften und reduziert den Personalengpass in entscheidenden Branchen, weil Schüler:innen direkt mit den neuesten Technologien arbeiten und so besser auf den Arbeitsmarkt vorbereitet werden. 

Größere Flexibilität

Durch virtuelle Lern- und Schulungsformen können Lernende überall und zu jeder Zeit Lerninhalte auf ihren mobilen Endgeräten abrufen und lernen. Durch ein individuelles Lerntempo werden Anweisungen bei Bedarf wiederholt und unnötiger Druck wird vermieden.

Bessere Gedächtnisleistung

Unzählige Studien belegen, dass Online-Schulungen dazu führen, dass Lernende die Inhalte besser im Gedächtnis speichern als bei traditionellen Lernmethoden. Denn je unterhaltsamer die Inhalte sind, desto besser behalten die Lernenden die entsprechenden Informationen im Gedächtnis.

Kosteneffizienz

Die Ausbildungskosten können für Betriebe ein großes Problem darstellen. Durch den Online-Unterricht entfallen jedoch die üblichen Kosten für die Einstellung von Lehrkräften, Reisen und Infrastruktur. Lernende benötigen lediglich Zugriff auf das Programm und ein entsprechendes Gerät. Es gilt, je größer die Teilnehmerzahl, desto größer die Kosteneffizienz.

Skalierbarkeit

Sobald die Lerneinheiten entwickelt wurden, lassen sie sich beliebig erweitern und zu einem späteren Zeitpunkt verwenden. Dadurch sinken die durchschnittlichen Kosten für die AR und VR Trainings aller weiteren Mitarbeitenden.

Feedback

Online-Lernmodelle bieten zahlreiche Bewertungsmöglichkeiten, die Lernenden während des Kurses sofortiges Feedback geben. Auf diese Weise erkennen sie ihren Verbesserungsbedarf und können daran arbeiten.

Die Nachteile der Ausbildung 4.0

Obwohl VR und AR Training eine Vielzahl von Vorteilen mit sich bringt, gilt es, die Herausforderungen, die beim Einsatz dieser Technologie auftreten können, zu beachten:

Mögliche technische Aktualisierungen

Ein Nachteil der Ausbildung in virtueller Realität ist die Tatsache, dass das Programm unter Umständen aktualisiert werden muss, um auf dem neuesten Stand zu halten.

Als Lösung für diese Herausforderung empfiehlt sich eine Partnerschaft mit einem Anbieter wie 3spin Learning, der Ihnen den richtigen Überblick über Ausstattung und eine intelligente Lernplattform bietet, um die Aktualisierungen durch ein effizientes, cloudbasiertes System zu vereinfachen.

Ausbildung 4.0
Industrie 4.0

Hohe Vorabkosten

VR und AR Lösungen können unter Umständen teurer als andere Lösungen sein. Allerdings hängen die Kosten von vielen Faktoren ab, etwa ob Aufnahmen vor Ort realisiert werden müssen. Ebenso verfügen viele Unternehmen bereits über Ressourcen oder vorhandene Daten, die die Kosten für VR und AR Schulungsprogramme senken können, z. B. Mitarbeitende, die mit dem Filmen von 360 Grad-Videos vertraut sind.

Zusätzlich erlaubt unsere VR Software die Durchführung von Kursen auf einem PC mit Maus und Tastatur anstelle von VR Brillen, was ebenso so Kostensenkungen führt.

Wie man VR und AR für die Ausbildung 4.0 einsetzt

Virtual und Augmented Reality und lassen sich auf vielfältige Weise für die Ausbildung in Unternehmen einsetzen. Die virtuelle Realität kommt einer immersiven Erfahrung am nächsten und ermöglicht ein sinnvolles erfahrungsbasiertes Lernen, das sowohl Soft Skills als auch komplexere technische Fähigkeiten und Prozesse entwickelt. Hierzu gehören:

Fallbeispiele

Anhand von realen Situationen aus der Ich-Perspektive kann VR und AR die Soft Skills von Managementteams schulen und dabei Themen wie emotionale Intelligenz, Konfliktmanagement, Kommunikation und vieles mehr abdecken.

Fachausbildung

Lernende können die Montage von Produkten oder komplexen Geräten durchspielen, während sie die Räumlichkeiten erkunden und virtuelle Objekte mit Hilfe von Steuergeräten bedienen.

Sicherheitstraining

Die Kursteilnehmer:innen üben Sicherheitsprotokolle und verfolgen Gefahrensituationen, ohne sich dem Risiko der realen Welt auszusetzen.

Onboarding

Lernende erhalten im Onboarding einen Einblick in die Organisation, Werkstatt, Prozesse und vieles mehr.

Simulationen

Beispielsweise können in der Luftfahrt simulationsbasierte Schulungen helfen Reaktionsgeschwindigkeiten in gefährlichen Situationen z trainieren.

Soft Skills

Mithilfe von 360 Grad Trainings können sich Beschäftigte beispielsweise im Kundenservice konkrete Situationen im Umgang mit anspruchsvoller Kundschaft vorbereiten.

Unternehmen, die 3spin Learning nutzen

Boehringer-Logo
dekra
logo-lufthansa
logo-eon
logo-getinge

Weitere Use Cases

Viele unserer namhaften Kunden nutzen VR und AR bereits seit Jahren zur Digitalisierung der beruflichen Bildung, um praxisnahes Wissen sicher zu erlernen. Deshalb setzt Avacon einen Schwerpunkt auf die digitale Bildungskompetenz mittels immersiven Trainingsangeboten von 3spin Learning.

avacon E.On

Herausforderungen digitaler Lernmedien

Für die betriebliche Ausbildung 4.0 gibt es keine Patentlösung und ein kombiniertes Ausbildungsprogramm fügt die verschiedenen Lernmethoden zu einem umfassenden Ausbildungsprogramm zusammen, bei dem verschiedene Lernstrategien zum Einsatz kommen. Auf diese Weise können Unternehmen die VR und AR Technologie in die Qualifizierung und Weiterbildung ihrer Azubis integrieren, anstatt Ihre gesamte betriebliche Bildung zu ersetzen.

Mangelnde Selbstdisziplin

Beim E-Learning lassen sich Unterrichtsstunden einfacher schwänzen oder Aufgaben aufschieben als in der Berufsschule.

Fehlende soziale Interaktion

Die soziale Dynamik eines echten Klassenzimmers lässt sich in einem Online-Kurs nur schwer einfangen.

Fehlender Lehrerkontakt

Fragen und Antworten in Echtzeit, Sprechstunden, zufällige Begegnungen auf dem Flur ergeben sich beim Online-Lernen nicht zwangsläufig.

Technologische Schwierigkeiten

Selbst in einer Generation von Digital Natives verfügen nicht alle Schüler:innen über den gleichen Zugang zur Technologie.

Die betriebliche Ausbildung mit digitalen Lernmedien kann die Bildung für Lehrkräfte und Schüler:innen zugleich zugänglicher und bequemer machen. Dabei müssen potenzielle Herausforderungen zu erkennen und Azubis die nötigen Werkzeuge an die Hand zu geben. Mit einer passenden Struktur und der richtigen Technologie sind Unternehmen bestens darauf vorbereitet, Auszubildende auf ihre zukünftigen Arbeitstätigkeiten vorzubereiten.

3spin Learning entwickelt interaktive und innovative Virtual Reality und Augmented Reality Lernerfahrungen für alle Bereiche, die Auszubildende ansprechen und das Lernen fördern.

So tragen Unternehmen zur Ausbildung 4.0 bei

Für eine erfolgreiche Digitalisierung betrieblichen Ausbildung muss die Ausbildungspraxis auf die neuen Herausforderungen abgestimmt werden. Dazu gehören unter anderem:

Modernisierte Ausbildungen

Eine gute Idee ist es, Auszubildende in Digitalisierungsvorhaben einzubinden. Die sogenannten Digital Natives sind mit digitalen Medien aufgewachsen und können eigene Erfahrungen und Kompetenzen einbringen.

Betriebsübergreifender Erfahrungsaustausch

Unternehmen verfügen meist über ein großes Netzwerk aus Kundschaft oder Verbänden, die oftmals vor den gleichen Herausforderungen stehen und eventuell bereits einen Schritt weiter beim E-Learning sind.

Lehrkräfte schulen

Lehrkräfte sollten die Digitalisierungstrends in ihrer Branche und das Know-how für die Industrie 4.0 kennen. Neue Maschinenfunktionen und wichtige Anwendungsprogramme gehören dazu.

3spin Learning für erfolgreiche Ausbildungsinitiativen

Aufgrund unserer beispiellosen Lernplattform 3spin Learning müssen Unternehmen keinerlei Programmierkenntnisse für die Erstellung entsprechender virtueller Realitäten mitbringen. Vielmehr können Organisationen direkt mit dem Autorenwerkzeug arbeiten und profitieren von der uneingeschränkten Flexibilität.

So können Unternehmen erfolgreich VR und AR Trainingskurse entwickeln, die im Vergleich zu traditionellen Ausbildungsmethoden nicht nur deutlich leistungsfähiger, sondern vor allem auch ansprechender sind. Wir freuen uns, Ihr Unternehmen auf dem Weg zur Ausbildung 4.0 zu unterstützen und unser Expertenteam ist jederzeit für Sie da.

Ausbildung 4.0
MEHR ERFAHREN

Erfolgreiche Ausbildungsangebote mit VR und AR

Wir beraten Sie gerne, wie 3spin Learning Sie unterstützen kann.

Eine der 3 besten
Ausbildungsmaßnahmen

delina Award 2022

Bestes AR Lern-
Projekt 2020

eLearning Journal

Bestes Standard-Tool
für VR & AR 2020

Institute for Immersive Learning

Das könnte Sie auch interessieren

visual-news

 

Möchten Sie zu 3spin Learning informiert bleiben?