HeartElement 1

Warum Unternehmen erfolgreiches digitales Onboarding mit VR brauchen

Machen Sie das digitale Onboarding zur neuen Normalität und erfahren Sie, wie Sie neue Mitarbeitende nicht nur schneller und kostengünstiger einarbeiten können, mit einer Lernmethode die nicht nur besser verstanden wird, sondern auch langfristig in Erinnerung bleibt.

DSC00966_4

Im Zeitalter rasanter Innovationen schulen und qualifizieren viele Unternehmen ihre Mitarbeitenden seit mehreren hundert Jahren immer noch auf die gleiche Art und Weise. Trotz Neuerungen, Bildschirmarbeit und Homeoffice ist gerade im Onboarding-Prozess die Herangehensweise an die Wissensvermittlung und die Ausbildung am Arbeitsplatz im Großen und Ganzen unverändert geblieben. Schulungen, Onboarding und Weiterbildungsmaßnahmen sind in vielen Unternehmen vortragsorientiert, monoton und stützen sich größtenteils auf Anwesenheit und Auswendiglernen. Zusätzlich wirken sich Zeitmangel und Einschränkungen aufgrund individueller Lerngewohnheiten negativ auf die Motivation von sowohl Arbeitnehmenden als auch Arbeitgebenden aus.

Dieser Ansatz der fachlichen Einarbeitung ist kostspielig, langsam und relativ ineffektiv und birgt das Risiko, dass die Beschäftigten die für ihre Arbeit erforderlichen Kompetenzen oder Anweisungen nicht richtig erlernen und dementsprechend dem Unternehmen auf lange Sicht erheblich schaden könnten.

Unternehmen brauchen eine neue Form des Onboardings und der Ausbildung, welche die Mitarbeitenden mit einbezieht und begeistert und langfristig nutzbar ist. Hier stellt der Einsatz virtueller Realität mit VR die ideale Methode dar, um die Einarbeitung, Fortbildung, Umschulung und vieles mehr von Beschäftigten zu verbessern.

Was ist ein digitaler Onboarding-Prozess?

Im Personal- und Talentmanagement ist mit digitalem Onboarding eine Form der strukturierten Einarbeitung gemeint, die virtuell, d. h. ohne ein persönliches Treffen, durchgeführt wird. Viele Unternehmen nutzen das digitale Onboarding für die Durchführung so genannter "funktionaler Einweisungen". Diese Einführungen erfolgen meist vor Beginn praktischer Schulungen und ermöglichen es neuen Mitarbeitenden, sich mit ihrer Rolle und den klaren Erwartungen des Unternehmens vertraut zu machen. Das erleichtert die Einarbeitung neuer Mitarbeitender signifikant.

Daneben wird der Begriff des Digital Onboardings in allen Bereichen verwendet, in dem Unternehmen eine Person in ihre Strukturen einbinden müssen – beispielsweise als Kundinnen oder Kunden im E-Commerce. Dabei soll der Onboarding-Prozess den schnellen und einfachen Zugang zu allen Diensten und Produkten einer Organisation sicherstellen.  

In diesem Text gehen wir auf erstere Version von Online-Onboarding-Lösungen ein.

Onboarding (2)

Warum ist ein gutes digitales Onboarding so wichtig?

Training (1)

Schon vor der Covid-Pandemie stimmten laut einer Gallup-Umfrage nur 12 % der befragten Mitarbeitenden der Aussage zu, dass ihr Unternehmen gute Arbeit beim Onboarding leisten würde. Da verwundert es nicht, dass fast ein Drittel der Neueinstellungen innerhalb der ersten sechs Monate nach Stellenantritt die Suche nach einem neuen Arbeitsplatz aufnimmt (Harver), und Schätzungen zufolge liegen die durchschnittlichen Einstellungskosten bei etwa 30 Prozent des Jahresgehaltes der zu besetzenden (Stellenanzeigen.de).

Diese Informationen zeigen, dass das Onboarding ein zentraler Teil des Lebenszyklus eines Mitarbeitenden in Unternehmen ist. Ein ordentlicher formeller und digitaler Onboarding-Prozess bereitet die Beschäftigten auf den entsprechenden Erfolg vor. Studien belegen, dass neue Mitarbeitende Inhalte nach einem virtuellen Lernprozess zweimal häufiger im Langzeitgedächtnis abspeichern als nach der Betrachtung von herkömmlichen video - oder textbasierten Lernmaterialien, da Menschen dank der computergenerierten Umgebung von VR und AR in digitale Lernsituationen eintauchen, als wären sie live dabei.

Durch diese VR Trainings können Unternehmen ihre Beschäftigten nicht nur schneller einarbeiten, sondern Teilnehmende erinnern sich besser an das Gelernte. Das liegt an dem sogenannten Bildüberlegenheitseffekt, der besagt, dass Inhalte mit steigender Wahrscheinlichkeit wiedererkannt und abgerufen werden können, je anschaulicher sie dargestellt sind. Das bedeutet, dass wir uns leichter an ein Bild eines roten Apfels erinnern können als an das Wort "roter Apfel".

Durch diese immersive Wirkung heben sich VR und AR Trainings von anderen Formen der Wissensvermittlung ab und setzen neuen Maßstäbe für Unternehmen.

WUSSTEN SIE SCHON?

Jetzt mit Virtual Reality ein Onboarding erstellen, dass Ihre Mitarbeitenden lieben

Gerne beraten wir Sie, wie 3spin Learning Sie dabei unterstützen kann.

VR Onboarding

Welche typischen Herausforderungen gibt es im Onboarding-Prozess?

Sie wollen neue Mitarbeitende erfolgreich einarbeiten und langfristig an Ihr Unternehmen binden? Wir unterstützen Unternehmen, ihr Arbeitgeberimage neu zu definieren, damit folgende Herausforderungen der Vergangenheit angehören:

Fachkräftemangel

Fachkräftemangel bzw. zu wenig potenzielle Bewerbende und damit einher gehende hohe Kosten durch Recruiting und Einstellung.

Schlechter Candidate Journey

Keine einheitlichen Prozesse beim Pre - und Onboarding sowie bei der fachlichen Einarbeitung und sozialen Integration.

Hohe Reise - und Schulungskosten

Hohe Reise - und Schulungskosten für die Durchführung von Onboarding -Maßnahmen.

Mangelnde Schulungsmöglichkeiten

Über mehrere Standorte verteilte Mitarbeiterschulungen führen zu hohen Kosten und ineffektiver Einarbeitung.

Hohe Anfangsfluktuation

Fehlendes Engagement der Beschäftigten bei herkömmlichen Schulungen.

Schlechte Integrierbarkeit

Trainingsergebnisse können nicht gemessen und im LMS gespeichert werden.

Vorteile des digitalen Onboardings

Der Einsatz von Virtual Reality bietet eine enorme Optimierungspotenzial für Ihre Personalprozesse und unterstützt bei allen Herausforderungen, besonders bei der Aktivierung des Langzeitgedächtnisses.

VR und AR Schulungen sparen Unternehmen durch weniger Reiseaufwand nicht nur enorme Kosten, sondern verringert durch das standortunabhängige Arbeiten den ökologischen Fußabdruck und die Arbeitsbelastung der Mitarbeitenden und sorgt somit für eine gesteigerte Work-Life-Balance, da die Beschäftigten standortunabhängig und nach ihrem eigenen Zeitplan trainieren können.

Weitere Vorteile von erfolgreichem Remote Onboarding sind:

Größerer Arbeitnehmerpool

Unternehmen können ihre Beschäftigten standortunabhängig einstellen kann, wodurch qualifizierte Bewerbende weltweit gefunden und eingestellt werden können.

Weniger Fluktuation

VR Onboardings bieten realistische Schulungen in einer virtuellen Welt, die der realen Welt nachempfunden ist, so dass neue Mitarbeitende schneller die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben.

Konkurrenzlos

58 % der Millennials bevorzugen Hightech-Leistungen wie VR und AR anstelle von kostenlosen Snacks und Tischtennisplatten. (Forbes)

Besseres Employer Branding

Dank VR machen sich neue Mitarbeitende bereits vor ihrem ersten Arbeitstag ein klares Bild von der Unternehmenskultur.

Dezentrale Standortbesichtigungen

Unternehmen präsentieren ihre Einrichtungen mit virtuellen Touren und Bewerbende lernen ihre zukünftige Arbeitsumgebung kennen.

Enorme Kosten- und Zeitersparnis

Einarbeitungsprozesse müssen nur einmal erstellt werden und sind dann einheitlich, jederzeit und überall abrufbar.

Wir von 3spin Learning unterstützen Unternehmen bei ihren Onboarding-Prozessen und erschließen durch realitätsnahe Lernumgebungen praktisch unbegrenzte Möglichkeiten bei der Einarbeitung neuer Mitarbeitenden.

Nachteile des digitalen Onboardings

Eine der größten Herausforderungen für das Personalmanagement ist die Umsetzung einer ansprechenden Remote-Onboarding-Strategie, insbesondere bei einer großen Anzahl von Neueinstellungen.

Werfen wir einen Blick auf die Nachteile von Remote-Onboarding.

Fehlender Kontakt zu den Teammitgliedern

Es gibt keinen adäquaten Ersatz für den täglichen direkten Kontakt mit Teammitgliedern, insbesondere in den ersten Arbeitswochen.

Deshalb haben wir auf unserer Lernplattform den "Learn together" Modus entwickelt, so dass neue Mitarbeitende auch in der VR-Welt Kontakt zu ihren Kolleg:innen aufbauen und halten können.

So kann kann die digitale Transformation und die Einführung einer neuen Technik in einer Remote-Arbeitsumgebung für mehr Erreichbarkeit mit einer persönlichen Umgebung sorgen.  

VR Onboarding
Digitales Onboarding

Begrenzte Erfahrung

Die standortunabhängige Einarbeitung kann auf Kosten der Mitarbeiterbindung gehen und die Büroumgebung kann für Arbeitssuchende mitunter ein entscheidender Faktor bei der Entscheidung sein, für welches Unternehmen sie arbeiten möchten. Personalabteilungen müssen hier in der Lage sein, eine qualitativ hochwertige Unternehmenskultur aufrechtzuerhalten.

3spin Learning bietet Ihnen bei einfacher Anwendung die Möglichkeit, neue oder bestehende VR -Inhalte zum Leben zu erwecken. Laden Sie sich noch heute unser Whitepaper zum digitalen Onboarding für erfolgreiche automatisierte Digitalisierung Ihrer Onboarding-Prozesse herunter.

VR Onboarding

Potenzielle Einsatzmöglichkeiten für einen strukturierten Onboarding-Prozess

Jede VR und AR Lernplattform wie 3spin Learning sollte die Trainings und Ausbildungsmaßnahmen Ihres Unternehmens durch intelligente Funktionen und immersive Digitalisierung unterstützen.

Personalschulungen – Beispiel Kundenservice

In simulierten Kundengesprächen kann in Echtzeit mit einem Avatar interagiert werden und gleichzeitig erhalten Mitarbeitende Tipps. So werden spielend leicht verschiedene Szenarien durchgespielt und langfristig durch kognitive Lernprozesse verankert.

Talentgewinnung – Beispiel Employer Branding

Interaktive Einarbeitungsprozesses vor dem 1. Arbeitstag demonstrieren, dass Unternehmen wettbewerbsfähig sind. Dadurch heben sie sich von anderen Unternehmen ab und werden als innovative Wegbereiter angesehen.

Neue Prozesse – Beispiel Maschinenwartung

VR Trainings können Beschäftigte zum Abschalten der Maschine auffordern und Reaktionen bei eventuellen Störungen simulieren. Es entstehen keine Reise- oder Maschinenkosten bzw. Personalkosten durch Trainerinnen und Trainern.

Virtuelle Rundgänge – Beispiel 1. Arbeitstag

In virtuellen Simulationen Ihres Standortes wie Laboren, Lagern, Büros oder Produktionsanlagen zeigen Unternehmen, wie verschiedene Standorte aussehen, um neuen Mitarbeitenden einen genauen Einblick zu geben.

Arbeitsschutz – Beispiel PSA

Arbeitsschutzschulungen zeigen bspw., an welchen Orten die Feuerlöscher verwahrt werden und welche Sicherheitsregeln es zu befolgen gilt. Dabei wird nur eine Schulung für beliebig viele Mitarbeitende benötigt ohne zusätzliche Reise-, Personal- oder Erstellungskosten.

Notfallübungen – Beispiel Notfallprotokolle

Durch simulierte Notfälle lernen Beschäftigte sicher, wie sie sich in einer bedrohlichen Situation, bspw. bei einem Brand, zu verhalten haben, damit Ausfallzeiten an echten Maschinen vermieden werden.

 

In unserem Portfolio findet sich prominente Kundschaft, die das virtuelle Onboarding sehr erfolgreich in ihren Prozessen einsetzt. Darunter Luftfahrtunternehmen, die mehr als 3.000 Flugbegleiter digital onboarden, ohne das Flugzeuge vom Boden abheben müssen. Das spart langfristig Kosten und ist gut für die Umwelt.

Ebenso profitieren insbesondere Bildungseinrichtungen, das Gesundheitswesen und Labore in der Pharmaindustrie von der digitalen Einarbeitung ihrer Mitarbeitenden. 

Unternehmen, die 3spin Learning nutzen

Boehringer-Logo
dekra
logo-lufthansa
logo-eon
logo-getinge

Wie lange dauert ein erfolgreiches Onboarding?

Von der Unterzeichnung bis zur erfolgreichen fachlichen Integration und vollen Leistungskraft vergehen rund sechs Monate – so lange wie in der Regel die Probezeit in einem Unternehmen dauert. Nach einem Jahr bei demselben Unternehmen wird erwartet, dass die Beschäftigten die mit ihren Aufgaben verbundenen Fähigkeiten beherrschen.

Der nächste Schritt besteht folglich darin, diese Mitarbeitenden zu künftigen Führungskräften des Unternehmens zu machen. Sie treten in die Fußstapfen ihrer Vorgesetzten, die wiederum ihre Vorgesetzten ablösen werden, und so weiter.

Gutes Onboarding bedeutet, dass das Management seine Mitarbeitenden fördert und fordert und an der beruflichen Weiterentwicklung von Fachkräften interessiert ist. Niemand möchte in einer Position verharren, die niedrige Anforderungen stellt und ein noch niedrigeres Gehalt bietet. Zufriedene Mitarbeitende bleiben länger im Unternehmen!

Wie gestaltet man ein digitales Onboarding?

Zur Gewährleistung der mentalen Sicherheit und als Motivator am virtuellen Arbeitsplatz gliedert sich das virtuelle Onboarding in verschiedene Phasen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein spezielles Entwicklerteam oder ein virtuell arbeitendes Vertriebsteam aufbauen.

1. Vorbereitung auf den ersten Arbeitstag dank virtueller Rundgänge

Gerade beim Remote Onboarding-Prozess sollten Unternehmen alle notwendigen Tools und Software bereitstellen. Bereits vor dem ersten Arbeitstag können Software-Lösungen für digitale Signaturen dafür sorgen, dass die Kommunikation und Zusammenarbeit von Anfang an reibungslos verlaufen. Beispielsweise unterstützen 360 Grad Trainings und virtuelle Rundgänge beim persönlichen Kennenlernen und sorgen dafür, dass sich Neuzugänge noch vor dem ersten Arbeitstag willkommen fühlen.

2. Fachliche Einarbeitung per VR und AR Training

Ziel eines strukturierten Onboardings virtueller Teammitglieder ist es, die Erwartungen beider Parteien zu erfüllen. Hier muss das Unternehmen durch transparente Kommunikation mitteilen, was es von seinen neuen Mitarbeitenden erwartet. Hier können VR und AR Trainings helfen, Wissen zu vermitteln und für die passende digitale Unterstützung sorgen – gerade im Homeoffice.

3. Erste Entwicklungsphase dank VR und AR Training

Nach sechs Monaten sollten sich die neuen Mitarbeitenden vollständig in Ihr Unternehmen integriert und die erforderlichen Fähigkeiten entwickelt haben, um ihre Aufgaben optimal auszuführen und sich gut in das Unternehmen einzufügen. In dieser Phase bieten sich sowohl Feedback-Gespräche als auch unternehmensweite Fortbildungen an. Dazu reichen klassische E-Learning Plattformen meist nicht aus, um interaktiv ansprechendes Schulungsmaterial zu generieren.

 

Wir empfehlen beim Onboarding-Prozesses die Nutzung von Virtual und Augmented Reality mit 3spin Learning. Die Software ist einfach zu bedienen und nutzerfreundlich – ganz ohne Programmierkenntnisse und unabhängig davon, wie technisch versiert diese:r ist. Zusätzlich können die von Ihrem Management erstellten Trainings jederzeit wiederverwendet werden.

Wie VR und AR den Recruiting-Prozess bereichern

Besonders auf einem wettbewerbsorientierten Arbeitsmarkt versuchen Arbeitgeber alles, um potenziellen Arbeitskräften ein gutes Gefühl dafür zu vermitteln, wie es wäre, für das Unternehmen zu arbeiten. Mit Hilfe der Virtual und Augmented Reality Technologie können Bewerbende noch im Bewerbungsprozess erfahren, wie es wäre, in bestimmten Berufen oder bei bestimmten Unternehmen zu arbeiten.

Beispielsweise können Personalverantwortliche VR Brillen verwenden, um die Kompetenzen eines Bewerbers in einer virtuellen Umgebung zu testen. Die Anwendung von VR und AR im Personalwesen erlauben auch realistische Online-Simulationen, in denen Bewerbende ihre zukünftige Arbeit erkunden und mit Mitarbeitenden interagieren können.

Onboarding Boehringer Ingelheim

Boehringer Ingelheim und 3spin Learning Beispiel

Boehringer Ingelheim Digitales Onboarding

Boehringer Ingelheim und 3spin Learning Beispiel

Was kostet eine gute Onboarding Software?

Wenn es Ihnen wie den meisten Personalabteilungen geht, fehlt Ihnen wahrscheinlich der finanzielle Spielraum, um eine große Menge an Tools zu Ihrem HR-Technologiepaket hinzuzufügen. Für jedes neue Programm müssen Sie einen neuen Posten in Ihrem Budget einplanen, und die Genehmigung eines neuen Systems durch Ihr Führungsteam ist nicht unbedingt leicht zu bewerkstelligen.

Mit Softwarelösungen wie beispielsweise 3spin Learning lässt sich virtuelles Lerntraining heutzutage zu sehr niedrigen jährlichen Plattformgebühren ab 5.000 Euro Jahresgebühr verwenden – je nach Standard- oder maßgeschneiderter Option. Unsere Software-Lösung bietet sogar die Erstellung von Lerninhalten an, ohne Programmierkenntnisse haben zu müssen. Mit uns kann jeder praktische Lerninhalte erstellen und durchführen. Unser Expertenteam berät Sie gerne zu den Kosten unserer Lernplattform: Erfahren Sie hier mehr.

Mit 3spin Learning das virtuelle Onboarding vereinfachen

Angesichts der großen Chancen, die sich für Unternehmen durch einen frühen Einstieg in den VR Markt ergeben, ist der Zeitpunkt für die Entwicklung einer innovativen VR Softwarelösung denkbar günstig.

Mit 3spin Learning erhalten Sie ein leistungsstarkes Onboarding-Tool mit einer benutzerfreundlichen und intuitiven Oberfläche, mit dem Ihnen die soziale Integration Ihrer neuen Mitarbeitenden automatisiert gelingt. Mit unserer Software-Lösung können Sie überzeugende VR und AR Trainings erstellen und manuelle HR-Prozesse durch SaaS-Systeme ersetzen.

Unsere Technologie sorgt für mehr Skalierbarkeit, eine kürzere Entwicklungszeit, da keine Programmierkenntnisse erforderlich sind und weniger Kosten. Gerne beraten wir Sie in einem ausführlichen Gespräch. Buchen Sie dazu einfach hier eine Demo.

MEHR ERFAHREN

VR Lerninhalte ohne Code erstellen, verteilen und durchführen

Als Experte für VR und AR Lernen in Deutschland unterstützen wir von 3spin Learning gerne bei der Ausarbeitung Ihres virtuellen Onboarding-Konzepts.

VR Training

Eine der besten
Ausbildungsmaßnahmen

delina Award 2022

Bestes AR Lern-
Projekt 2020

eLearning Journal

Bestes Standard-Tool
für VR & AR 2020

Institute for Immersive Learning

Das könnte Sie auch interessieren

visual-news

 

Möchten Sie zu 3spin Learning informiert bleiben?